EINKÜNFTE AUS DER PRIVATEN WOHNUNGSVERMIETUNG SIND STEUERPFLICHTIG

Einkünfte aus der Wohnungsüberlassung über gängige Internetportale erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Vergessen wird dabei oft die Steuer. Die Finanzämter werden künftig Vermietungseinkünfte stärker überwachen. Die gute Nachricht für gelegentliche Vermietung: Einnahmen bis zu 520 Euro im Jahr müssen nicht versteuert werden. Liegen die Einnahmen über 520 Euro ist zwingend eine Steuererklärung einzureichen.